Arbeitsgruppe Ältere

 

Ziel:

Installierung eines Netzwerks zum Thema „Ältere ArbeitnehmerInnen“ mit dem Ziel des Informationsaustauschs zu aktuellen Aktivitäten/Projekten der teilnehmenden Institutionen. Ältere ArbeitnehmerInnen länger in Beschäftigung halten, alternsgerechte Arbeitsgestaltung, Generationenmanagement im Betrieb und Gesundheitsförderung sind übergeordnete Themen für Pilotprojekte.

ArbeitsgruppenmitgliederInnen:

  • Arbeitsinspektorat Eisenstadt
  • Arbeiterkammer Burgenland
  • Arbeitsmarktservice Burgenland
  • Burgenländische Gebietskrankenkassa
  • Industriellenvereinigung Burgenland
  • Land Burgenland
  • Österreichischer Gewerkschaftsbund Burgenland
  • Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung
  • Sozialministeriumservice Landesstelle Burgenland
  • Sozialversicherung der Gewerblichen Wirtschaft Landesstelle Burgenland
  • Wirtschaftskammer Burgenland

 Koordination:

Pakt für Beschäftigung im Burgenland

Projektlaufzeit:

seit Juni 2012

Kurzbeschreibung:

In der Lenkungsausschuss-Sitzung im Februar 2012 wurde beschlossen eine neue Arbeitsgruppe zu installieren. Im  Europäischen Jahr des Aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen, beschäftigten sich die meisten Beschäftigungspakte mit dem Thema „Ältere“. Vor allem aufgrund der demografischen Entwicklung ist die Beschäftigung von ArbeitnehmerInnen 50+ wichtiger denn je. 

Inhalte:

  • Schaffung alternsgerechter Arbeitsplätze
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Schulungsmaßnahmen für ArbeitnehmerInnen 50+
  • Anreize für ältere ArbeitnehmerInnen länger im Erwerbsleben zu bleiben
  • Anreize für Unternehmen für die Beschäftigung älterer ArbeitnehmerInnen 50+
  • Voraussetzungen in der Wirtschaft
  • Best Practice Beispiele für die Beschäftigung von ArbeitnehmerInnen 50+

In einem ersten Schritt veranstaltete der Pakt für Beschäftigung in Kooperation mit arbeit&alter im April 2013 eine Fachtagung zum Thema „Arbeitswelt alternsgerecht gestalten“. 

Als nächstes wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt über Informationen, Angebote und Maßnahmen im Burgenland, die auf den Erhalt der Arbeitsfähigkeit sowie auf alterns- und generationengerechte Arbeitsbedingungen im Betrieb abzielen. Die sogenannte "Map 45+" ist seit November 2013 online.